Touren

Die Geraerhütte ist Ausganspunkt für viele interessante, zum Teil auch Anspruchsvolle Tourenziele.

Hüttenwirt und Bergführer Arthur gibt Euch zu den einzelnen Touren gerne nähere Auskunft.

 

Lohnende Ziele:

Olperer, Kaserer, Fußstein, Alpeiner Scharte

Die Hütten rund um den Olperer bieten ideale Voraussetzungen für eine mehrtägige Hüttenwanderung!

Peter Habeler Runde

Auf den spuren einer Legende

Weiter Infos siehe untenstehende Links
LOGO peter habeler

Geraerhütte (2324 m) – Olpererhütte (2388 m)

5 Std.; von der Geraerhütte über den Wilh. Scheithauer Weg zur Alpeiner Scharte (2959 m) – Abstieg auf Weg 502 und weiter über Weg 535 bis auf 2400 m Höhe ins Unterschrammachkar zur Olpererhütte. (2400 m)

Variante: unterhalb der Alpeiner Scharte rechts auf Weg 528 zum Pfitscherjochhaus.

 

Geraerhütte (2324 m) – Tuxer Joch Haus (2310 m)

4 Std.; über das „Steinerne Lamm (2628 m) zum“ Kleegruben Schartl“, „Kaserer Schartl“ und der Frauenwand (2540 m) zum Tuxer Joch Haus.

Geraerhütte (2324 m) – Landshuter Europahütte (2715 m)

8 Std. von der Geraerhütte Abstieg zur Touristenrast (1345 m), links abbiegen und über die Nockeralm zur Sumpfscharte (2666 m) und den Geistbeckweg zur Landshuter Europahütte.

Geraerhütte (2324 m) – Pfitscherjochhaus (2272 m)

ca. 6 Std.; von der Geraerhütte zur Alpeiner Scharte (2959m). Kurzer Abstieg auf 2400m auf Weg 535 auf das Unterschrammachkar und über den Steig Nr. 528 unterhalb des Ameiskopf (2553 m) zum Pfitscherjochhaus.